Natürliche Potenzmittel im Test

In der Welt der Pflanzen werden viele Möglichkeiten entdeckt, damit auf natürlichem Wege die Potenz erhöht wird. Die Studienlage ist jedoch verglichen zu den rezeptpflichtigen Produkten hierbei noch etwas spärlich. Seriöse Untersuchungen werden jedoch zu manchen Mitteln gefunden und nicht selten gibt es auch vielversprechende Ergebnisse. Mögliche natürliche Potenzmittel sind:

  • L-Arginin
  • Gingko
  • Yohimbin
  • Ginseng
  • Feigen, Austern und Chilis
  • Olivenöl

Olivenöl beispielsweise soll bei älteren Männern die sexuelle Leistungsfähigkeit erhöhen. Pro Woche werden dafür mindestens 9 Esslöffel konsumiert und hinzu kommen wenig Fleisch, Hülsenfrüchte, Fisch, Nüsse, Obst und Gemüse. Die Potenzprobleme sollen dann laut einer Studie verringert werden und der Testosteronspiegel wurde erhöht. Im Alter soll das Impotenzrisiko sogar deutlich reduziert werden und die Erklärung ist bei der mediterranen Ernährung eine gesundheitsfördernde Wirkung. Die Blutgefäße werden dabei fit gehalten und dies beugt den Gefäßerkrankungen vor.

 

Wie kann die Potenz verbessert werden?

Damit Männer die Potenz halten können, kann einiges unternommen werden. Lebensstil und Ernährung sind sehr wichtig. Die erektile Dysfunktion kann reduziert werden, wenn verschiedene Lebensmittel verzehrt werden und regelmäßig Sport getrieben wird. Wichtig sind Pflanzenstoffe aus Zitrusfrüchten, schwarzen Johannisbeeren, Radieschen, Brombeeren, Kirschen und Blaubeeren. Wichtig für die gute Durchblutung ist, dass nicht geraucht wird und auch zu viel Alkohol kann die sexuelle Leistungsfähigkeit beeinflussen. Krafttraining und Bewegung sind hilfreich, wenn die Erektion besser werden soll. Mehr Testosteron sorgt für die bessere Erektion.

Stress, Sorgen und Leistungsdruck sind Lustkiller und die ausreichende Entspannung ist deshalb wichtig. Auch Übergewicht sollte verhindert werden, denn das hormonelle Gleichgewicht ist damit gestört und es wirkt sich auf die Blutgefäße aus.

 

Natürliche Potenzmittel können helfen

Bei Feigen, Austern und Chilis sollte es sich um natürliche Potenzmittel handeln. Es handelt sich um harmlose Lebensmittel, welche eine luststeigernde Wirkung haben sollen. Es sind oft Spurenelemente, Mineralstoffe und Vitamine enthalten und zum Teil kann auch die Durchblutung unterstützt werden. Wer ausreichend Nährstoffe hat, ist ausgeglichener, leistungsfähiger und fitter.

Ginseng wird als Aphrodisiakum in China schon seit 2000 Jahren genutzt und es gibt zu der Wirkung auch einige klinische Studien. Es soll zur Gefäßerweiterung kommen und das Blut fließt somit besser in den Schwellkörper. Ginseng muss jedoch auch längere Zeit eingenommen werden, damit es zur Verbesserung kommt. Yohimbin gilt dabei dann als ein natürliche Viagra und der Extrakt wird gewonnen von der Rinde des afrikanischen Yohimbe-Baums. Als Aphrodisiakum wurde dies bereits im alten Ägypten genutzt. Auch hier werden durch natürliche Potenzmittel die Blutgefäße erweitert und die Durchblutung wird verbessert. Wichtig hierbei ist jedoch auch, dass Nebenwirkungen wie Schlaflosigkeit, Bluthochdruck und Herzrasen auftreten können. Mit Ginko wird die Durchblutung angeregt und hier werden die Arterien entspannt.

L-Arginin ist eigentlich eine Aminosäure, die ebenfalls wie ein Potenzmittel wirkt.

Die durchblutungsfördernde Wirkung kann laut einer Studie auch bei Erektionsproblemen helfen. Enthalten ist dieses natürliche Potenzmittel in Soja, Kürbis, Nüsse, Hülsenfrüchte, Buchweizen oder roten Fleischsorten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*